Zum Inhalt springen

wb+plus

Soziales Management - Was ist das überhaupt?

Soziales Management ist  seit 2007 ein fester Bestandteil des Wunstorfer Bauvereins. Angesichts des demographischen und gesellschaftlichen Wandels nehmen die sozialen Herausforderungen für die Wohnungswirtschaft stetig zu.

Sozialmanagement ist das professionelle Planen, Steuern und Durchführen von Handlungsinterventionen um soziale Probleme zu verhindern, zu mindern oder zu bewältigen und um zwischenmenschliche Beziehungen zu fördern. Die Basis der sozialen Arbeit bilden Einzelfallhilfen, Gruppenarbeit und Arbeit im Gemeinwesen – immer dem Menschen zugewandt.

Hilfe zur Verbesserung der Lebenssituation
Körperliche und psychische Krankheiten, Sucht, Demenz und altersbedingte Einschränkungen sind oft Anlässe für aufsuchende Hilfe. Im Rahmen eines Hausbesuchs oder eines Einzelgesprächs in der Verwaltung können Probleme gelöst und Hilfen installiert werden. Das sind oft Vermittlung von Pflegediensten, Hauswirtschaftshilfen, Fensterputzer, Einkaufsdienst, etc. Genügen diese Maßnahme allein nicht, werden Fachkräfte aus dem sozialen Netzwerk des Bauvereins hinzugezogen. Auch ein Antrag auf einen Pflegegrad kann in diesen Rahmen gestellt werden.

Mediation und Streitschlichtung im Rahmen des Beschwerdemanagements
Mieterkonflikte und Beschwerden zeugen von einem gestörten Verhältnis innerhalb der Hausgemeinschaft und lassen die Wohnqualität sinken. Oft genügt es im Rahmen des Konfliktmanagements mit den beteiligten Parteien Lösungswege zu erarbeiten oder aufzuzeigen bzw. bei gestörter Kommunikation Hilfestellung zu geben. Hierfür bieten sich Einzelgespräche, vermittelnde Gespräche mit zwei Parteien oder Runde Tische mit der ganzen Hausgemeinschaft an.

Hilfen bei Wohnraumanpassung
Krankheiten oder altersbedingte Einschränkungen erschweren oft das selbst bestimmte Leben in der vertrauten Wohnung. Manchmal ist ein Umzug unumgänglich, manchmal helfen aber Hilfsmittel oder Umbauten innerhalb der Wohnung, die unter Umständen von den Pflegekassen bezuschusst werden. Bei der Kontaktaufnahme zur technischen  Abteilung des Bauvereins und bei der Stellung des Kostenübernahmeantrags bei der Pflegekasse unterstützt das Soziale Management gerne.

Verbesserung der Nachbarschaft
Der Mensch ist nicht geschaffen für Einsamkeit, Isolation oder Langeweile. Der Wunstorfer Bauverein verfügt über drei Gemeinschaftsräume, die als Nachbarschaftstreffs genutzt werden. Hier trifft man sich zum Klönen und Kaffeetrinken, zum Sport und Handarbeiten und kann neue Bekanntschaften schließen. Von hier aus werden Ausflüge geplant und durchgeführt.