Sicheres Wohnen

Im Jahre 2007 startete im Wunstorfer Bauverein das Projekt „Wohnen mit Service“ mit dem Ziel, unseren Mietern lange ein selbstbestimmtes Wohnen in ihrer vertrauten Umgebung zu ermöglichen. In Zusammenarbeit mit der Johanniter-Unfall-Hilfe Wunstorf entwickelten wir einen Katalog mit Angeboten, die für Hilfen im Alltag sorgten.

Sicheres Wohnen - Ansprechpartner Frau Wegener

Das einzig Beständige ist der Wandel und so wurde das „Wohnen mit Service“ zum „wb+ plus“. Unser Angebot richtet sich an alle Bauvereiner jeder Altersgruppe. Durch beständigen persönlichen Kontakt zu unseren Bewohnern, steter Präsenz in den Quartieren und nicht zuletzt durch Bewohnerbefragungen wurde uns schnell bewusst, dass es nicht genügt, Menschen nur mit Wohnraum zu versorgen. Zu den elementaren Bedürfnissen eines jeden gehören ebenso Sicherheit, ein gepflegtes Wohnumfeld und die Möglichkeit, soziale Kontakte zu haben. Wir stellten fest, dass wir viel davon schon seit Jahren leisten. Wo wir Lücken sahen, verbesserten wir uns und schlossen weitere Kooperationen mit Institutionen, Behörden und Vereinen.

Ziel wird uns immer sein, dass Sie bei uns nicht nur wohnen, sondern leben können.Der Katalog bündelt unsere Angebote und gliedert sich in die Überbegriffe: Sicheres Wohnen, Unterstützung im Alltag, Gesundheit + Geselligkeit, Familie + Jugend sowie Hilfe in besonderen Lebenssituationen. Hier finden Sie Informationen, was wir zu bieten haben, wo wir unterstützen können und wer Ihr Ansprechpartner sein kann. Auf Wunsch stelle ich Kontakte für Sie her oder begleite Sie.

Ihre Andrea Wegener

In regelmäßigen Abständen besuchen ehrenamtliche Sicherheitsberater der Polizei Seniorenveranstaltungen des Bauvereins, um über die Themen Sicherheit und Kriminalprävention zu informieren.

Ziel ist es, das Sicherheitsgefühl der Senioren zu stärken. Der Schwerpunkt liegt auf „seniorentypischen Straftaten“ wie Enkeltrick, Taschendiebstahl und Wohnungseinbruch. Auch Methoden des Betrugs am Telefon und im Internet werden verständlich erklärt.

Verkehrssicherheit, Hausnotrufgerät und Brandschutz sind weitere Themen wie auch Informationen, wie man „echte“ Polizisten von denen unterscheiden kann, die sich nur als solche ausgeben. Alle „SfS“ werden in regelmäßigen Schulungen fortgebildet und durch die örtliche Polizeidienststelle mit Informationen versorgt und von aktuellen Vorkommnissen in Wunstorf in Kenntnis gesetzt.

Kontaktdaten der zuständigen Sicherheitsberater finden Sie in den Schaukästen vor den Treffpunkten des Bauvereins oder können Sie direkt bei der Kontaktbeamtin erfragen. Außerdem finden Sie die Sicherheitsberater am ersten Freitag eines jeden Monats von April bis Oktober mit einem Informationsstand auf dem Wochenmarkt.

Polizeikommissariat Wunstorf Kontaktbeamtin Stephanie Hackmann
50 31 / 95 30 – 119
stephanie.hackmann@polizei.niedersachsen.de

Dank des mobilen Alarmsenders, der am Körper getragen wird, kann auf Knopfdruck von jeder Stelle der Wohnung ein Sprechkontakt zur Notrufzentrale hergestellt werden. Diese ist rund um die Uhr mit qualifizierten Mitarbeitern besetzt, die im Alarmfall sofort erkennen, um welchen Teilnehmer es sich handelt und alle notwendigen Maßnahmen einleiten.

Das Hausnotrufgerät umfasst folgende Leistungen:

  • Hilfeleistung bei Stürzen
  • Erstversorgung bei Verletzungen
  • Weiterleitung des Notrufs an Rettungsdienste, Polizei und Angehörige

Als zusätzliche Sicherheitseinrichtung dient die Tagestaste. Diese wird einmal am Tag zu einer vereinbarten Uhrzeit vom Teilnehmer gedrückt. Bleibt diese Meldung aus, wird automatisch Alarm ausgelöst.

Wir bieten Ihnen ein kostengünstiges Paket: Hausnotrufgerät + Mobiler Notruf mit Ortung.

Mit diesem zusätzlichen Notruf, speziell für unterwegs, kann bei Bedarf jederzeit Hilfe gerufen werden. Hierbei handelt es sich um ein satellitengestütztes Personen-Notrufsystem. Es funktioniert überall dort, wo ein Mobilnetz besteht. Mit diesem Gerät kann im Freien eine Standortbestimmung bis auf wenige Meter genau durchgeführt werden. Dadurch kann der Teilnehmer im Notfall auch ohne Sprechkontakt gefunden werden.

Der Johanniter-Hausnotruf ist ein aner-kanntes Pflegehilfsmittel. Bei anerkannter Pflegebedürftigkeit ist eine anteilige Kostenübernahme möglich. Gerne unterstützen wir Sie bei der Antragstellung gegenüber Ihrer Pflegekasse zur Kostenübernahme.

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. OV Wunstorf-Steinhuder Meer
Anja Hartmann 0 50 31 / 9 52 30 anja.hartmann@johanniter.de

Eine Notfalldose sollte jeder haben, sie kann Ihr Leben retten! Sie beinhaltet einen Aufkleber, der auf der Innenseite der Wohnungstür angebracht wird und jedem Rettungsdienst den Hinweis gibt, dass sich im Kühlschrank eine Dose mit wichtigen, unter Umständen lebensrettenden, Informationen befindet. Diese Informationen sind besonders wertvoll, wenn Sie selbst nicht mehr in der Lage sind, diese mitzuteilen.

In der Dose befindet sich ein Blatt, auf dem Vorerkrankungen, Allergien, Medikamentenpläne, etc. vermerkt sind. Auch im Notfall zu benachrichtigende Personen und der Besitz einer Patientenverfügung und Betreuungsvollmacht können hinterlegt werden.

Falls Sie noch keine Notfalldose besitzen, halten wir im Bauverein eine für Sie bereit. Auf Wunsch helfen wir auch gern beim Ausfüllen des Infoblattes.

Wunstorfer Bauverein wb+ plus / Bestandsmanagement
Andrea Wegener 0 50 31 / 95 45 28 a.wegener@wbauverein.de

wb+ plus
Broschüre

Unterstützung im Alltag

Wohnung betreuen

Im Urlaub oder während eines Krankenhausaufenthaltes:

  • Wir gießen die Blumen, leeren den Briefkasten, übernehmen die Hausordnung, etc.
  • Wir schnüren nach Ihren Wünschen ein Rundum-Sorglos-Paket.
  • Ihr Wohnungsschlüssel wird während-dessen bei den Johannitern sicher verwahrt.

Botengänge

  • Wir gehen für Sie zur Apotheke, Post, Reinigung, etc.
  • Wir begleiten Sie zu Fuß zum Arzt.
  • Wir gehen mit Ihnen zusammen zu Fuß einkaufen oder spazieren.

Einkaufsdienst

Wir erledigen den Einkauf von Lebensmitteln und Getränken in Ihrem Supermarkt vor Ort.

Hauswirtschaftlicher Hilfsdienst

  • Reinigungsarbeiten in der Wohnung.
  • Gardinen waschen, Betten beziehen, etc.
  • Treppenhaus- / Kellerreinigung.
Wir übernehmen Arbeiten für Sie wie z.B.:
  • Sperrmüll an die Straße stellen.
  • Auf- & Abhängen von Gardinen, die wir auf Wunsch auch zur Reinigung bringen.
Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. OV Wunstorf-Steinhuder Meer
Anja Hartmann 0 50 31 / 9 52 30 anja.hartmann@johanniter.de

Fensterreinigung

Bitte lassen Sie sich für die Reinigung der Balkone ein Angebot erstellen.

Glasklar Glas- und Gebäudereinigung
Christian Appel 0 50 31 / 91 56 26 info@glasklar-wunstorf.de

Mietwagen 3366

Dem 2019 gegründete Fahrgastbeförderungsbetrieb Mietwagen 3366 liegen günstige Festpreise, Hilfsbereitschaft und barrierefreie Transporte besonders am Herzen. Die zuverlässigen Fahrer bringen Sie gern zum Arzt oder zum Einkaufen und tragen auf Wunsch die Taschen hoch. Für größere Veranstaltungen steht Ihnen ein Großraumfahrzeug zur Verfügung, das bis zu acht Personen befördern kann. Der Mitnahme von Rollatoren, Rollstühlen und Kinderwagen steht nichts im Wege und Krankenfahrten werden von allen Krankenkassen akzeptiert. Innerhalb Wunstorfs kostet eine Fahrt 5,00 Euro, gleichgültig ob eine oder drei Personen befördert werden.

Weitere Angebote

  • Chemo- und Bestrahlungsfahrten
  • Dialysefahrten
  • Flughafentransfer
  • Schülerfahrten
  • Rehafahrten
  • Besorgungs- und Kurierfahrten
  • Auf Wunsch wird Ihr Auto nach Hause gebracht
  • Bonuskarte

Der Service steht Ihnen 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr zur Verfügung.

Mietwagen 3366 Rizgar Denniz 0 50 31 / 33 66
info@3366.de Alte Bahnhofstraße 4, 31515 Wunstorf

Der Senioren- und Pflegestützpunkt Unteres Leinetal berät,

  • wenn Sie Unterstützung im Alltag brauchen,
  • wenn Sie einen Pflegegrad beantragen möchten,
  • wenn Sie finanzielle Unterstützung benötigen,
  • wenn Ihnen die Pflege eines Angehörigen zu viel wird,
  • wenn Sie bemerken, dass ein Mensch in Ihrer Nachbarschaft Hilfe braucht,
  • wenn Sie Ihre Wohnung barrierearm gestalten möchten,
  • wenn Sie sich ehrenamtlich für Seniorinnen und Senioren engagieren wollen.

Für wen sind wir da?

Unser Angebot richtet sich an Pflegebedürftige, ihre Angehörigen und alle Interessierten, die Informationen und Beratung hierzu suchen.

Öffnungszeiten:

Mo – Fr: 08.15 Uhr – 12.00 Uhr
Mo: 13.00 Uhr – 16.00 Uhr
Do: 15.00 Uhr – 17.00 Uhr… sowie nach Vereinbarung.

Senioren- & Pflegestützpunkt Unteres Leinetal 05 11 / 70 02 01 – 14 und – 15 Medicum, Am Stadtgraben 28a

Viele von Ihnen haben Anspruch auf einen Pflegegrad oder haben schon einen, ohne die Leistungen der Pflegekasse einsetzen zu können. Gründe dafür sind z.B. fehlende Informationen und der Mangel an Pflegekräften. So finden besonders Besitzer eines niedrigen Pflegegrades häufig keinen Pflegedienst, der Hilfen im Alltag anbieten kann.

Die Zahlungen aus der Pflegekasse erfolgen an Pflegedienste mit denen ein Versorgungsvertrag besteht, mit anderen Dienstleistern besteht diese Möglichkeit nicht. Das Pflegegesetz ist umfangreich und oft nicht leicht zu verstehen. Die tegeler Pflegegruppe hat einen Versorgungsvertrag mit allen Pflegekassen und bietet Ihnen ein kostenloses Beratungsgespräch mit einer ausgebildeten Pflegefachkraft.

Die tegeler Pflegegruppe und der Wuns- torfer Bauverein haben einen Kooperationsvertrag geschlossen und ein Konzept erarbeitet, das Sie als Mitglied des Bauvereins ab Pflegegrad 0 für sich in Anspruch nehmen können. Unser Wunsch ist es, dass Sie eine feste Bezugsperson haben, die Sie in allen Belangen des Alltags unterstützt.

Das betrifft grundpflegerische Tätigkeiten, Reinigungsarbeiten, Zubereiten kleiner Mahlzeiten, Botengänge, Versorgung von Haustieren, Einkaufen, Begleitung bei Spaziergängen, Vorlesen, Klönen, etc. Einzig die Behandlungspflege (z.B. verordnete Verbandwechsel, Spritzen, Wundversorgung, etc.) übernimmt eine examinierte Pflegefachkraft. Zusätzlich wird den Patienten eine Notrufnummer zur Verfügung gestellt, unter der der Pflegedienst täglich 24 Stunden erreichbar ist.

In einem Beratungsgespräch können wir einen ganz auf Sie persönlich zugeschnittenen Versorgungsplan erstellen, der auf Ihren Pflegegrad und Wünsche abgestimmt ist und einen Pflegevertrag mit Ihnen schließen, den Sie ohne Frist jederzeit kündigen können.

Gern unterstützen wir Sie bei der Kontaktaufnahme!

Wunstorfer Bauvereinwb+ plus / Bestandsmanagement
Andrea Wegener 0 50 31 / 95 45 28 a.wegener@wbauverein.de

Sie möchten zu Hause wohnen, brauchen aber Unterstützung? Unser ambulanter Pflegedienst bietet Ihnen die Chance, im Bedarfsfall in Ihrer vertrauten Umgebung betreut zu werden.

Passgenaue ambulante und häusliche Pflege. Wir unterstützen Sie und leisten häusliche Pflege nach einem Kranken-hausaufenthalt, bei Behinderung oder im Alter.

So kann der Pflegebedürftige in seiner vertrauten Umgebung leben. Und wir begleiten Sie und Ihre Angehörigen auch in der letzten Lebensphase in Ihrem Zuhause. Wichtig ist für uns auch, dass wir Sie als pflegende Angehörige mit der zum Teil sehr hohen Belastung und den möglichen Sorgen nicht allein lassen.

Deshalb unterstützen wir Sie durch eine kostenlose Beratung zu den Angeboten und Finanzierungsmöglichkeiten sowie allen Fragen, welche die Pflege und Krankenversicherung betreffen.

Auch bei Anträgen und deren Erfassung sind wir gern behilflich. In unserem Beratungsbüro in Wunstorf können Sie sich dazu jederzeit kostenlos beraten lassen.

  • Medikamentenversorgung
  • Dekubitus- und Wundversorgung
  • Überwachung von Blutzucker, Herz und Kreislauf
  • Injektionen und Infusionen
  • Hauswirtschaftliche Versorgung
  • Katheter- und Stomaversorgung
  • Durchführung und Überwachung von Sonden
  • Portversorgung

Wir helfen Ihnen bei allen praktischen Fragen, beraten Sie umfassend und geben Ihnen jederzeit die Möglichkeit, selbst zu bestimmen, was für Sie das Beste ist.

Individualität ist unser Zauberwort. Wir verstehen, dass Sie so lange wie möglich zu Hause versorgt werden möchten. Deshalb geben wir alles dafür, dass dies auch gelingt. Wir möchten, dass Sie Ihr Leben weiterhin genießen. Daher zeigen wir Ihnen auf, was in Ihrer jeweiligen Situation möglich ist und bereiten Schritt für Schritt alles vor, damit Sie bestmöglich ausgestattet werden.

Jeder Mensch ist anders, das gilt natürlich auch für die Pflege. Unsere Mitarbeiter haben besondere Ausbildungen, die es ermöglichen, auf viele verschiedene Umstände einzugehen. So können Mitarbeiter von der ambulanten und häuslichen Pflege Patienten in der 24-Stunden-Intensivpflege betreuen.

Unsere Fachkräfte sind unter anderem im Umgang mit Komapatienten, beatmeten Patienten, parenteraler Ernährung und Tracheostomaversorgung geschult.

  • Beratung für die optimale ambulante Pflege
  • Unterstützung bei Formularen
  • Tägliche ambulante Intensivpflege
  • 24-Stunden-Intensivpflege möglich
  • Spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV)

tegeler Pflege & Gesundheit GmbHAmbulante und Häusliche Pflege
Dorina Aulich 0 50 31 / 7 05 99 – 20 dorina.aulich@tegeler-pflege.de

Mit einer umfangreichen Betreuung entlasten wir unsere Gäste und deren Angehörige und schaffen so Freiräume. Unser Fahrservice holt Sie ab und bringt Sie wieder Heim.

Die Betreuung pflegebedürftiger Senioren ist uns eine echte Herzensangele-genheit. Wir möchten Angehörige gezielt entlasten und für unsere Gäste eine tolle gemeinsame Zeit ermöglichen.

Wenn private oder berufliche Gründe pflegende Angehörige in Zeitnot brin- gen, übernehmen wir die Betreuung. Wir wollen den Gästen ein zweites Zuhause bieten und gleichzeitig dafür sorgen, dass die private Unabhängigkeit möglichst lange erhalten bleibt.

Unsere Gäste sollen die Möglichkeit haben, aktiv am Leben teilzunehmen – mit allem, was es schön und spannend macht. Unser tägliches Programm folgt dafür den Grundsätzen von „Aktivieren und Fördern“ und bildet die Grundlage für eine lebendige Tagesgestaltung. Nach einem gemeinsamen Frühstück wird gebastelt, gesungen, gespielt oder gekocht. Bewegung im Gymnastik- oder Entspannung im Ruheraum? Oder doch lieber einen Ausflug? Alles ist möglich.

Unsere Tagespflegen sind eher Senioren-Treffpunkte, Orte der Begegnung und Aktivität:

  • Wöchentliches Betreuungsangebot
  • Moderne Ruhe- & Mobilisationsräume
  • Flexibel wählbare Betreuungszeiten
  • Eigener Demenzbereich
  • Spaziergänge und Ausflüge
  • Individueller Fahrservice

Aktuelle
Veranstaltungen

Gesundheit & Geselligkeit

Das Bewegungsnetzwerk Wunstorf 50 plus wurde am 1. März 2012 als Kooperation verschiedener Träger, Einrichtungen und Vereinen gegründet.

Struktur und Organisation:

  • Lockere Mitgliedsorganisation die ehrenamtlich tätig ist
  • Jährliches Netzwerktreffen der Partner
  • Aktivitäten erarbeitet und geplant von der Ständigen Arbeitsgruppe·
  • Gewählter „Leiter und Koordinator“
  • Kommunikation über Internet, Facebook, E-Mail, Flyer und lokale Veranstaltungen (z.B. WuWiWo)

Ziele und Zielgruppen:

  • Kooperation und Förderung von Bewegung und Sport für Wunstorfer Bürgerinnen und Bürger
  • Bewegungsangebote verschiedener Träger, Einrichtungen und Vereine den Einwohnerinnen und Einwohnern näher bringen
  • Über fünfzigjährige durch gesund- heitliche Aufklärung mit Hilfe des Bewegungsnetzwerkes zum Mitmachen motivieren
  • Sammlung vereinsübergreifender Bewegungsangebote für über fünfzigjährige

Bewegungsnetzwerk Wunstorf 50 plus
Ulrich Springhorn 0 50 33 / 91 11 27 ulrich.springhorn@clanhoernchen.de

… und mehr im Treffpunkt Oststadt, Wilhelm-Busch-Straße 16

Immer montags von 10.00 bis 11.00 Uhr trifft sich im Treffpunkt Oststadt eine Gruppe von Senioren, um unter Leitung von Angelika Konieczny Körper, Geist und Seele fit zu halten. Besonders Sitzgymnastik ist für ältere Menschen mit und ohne Einschränkungen ein sanfter Weg, die Beweglichkeit zu steigern und um Muskeln aufzubauen.

Bei vielen Übungen werden Hilfsmittel wie Therabänder, Bälle, Tücher und Säckchen eingesetzt. Auf dem Programm stehen auch Entspannung, Spiele und viel Spaß.

Für die Teilnahme fällt lediglich eine Aufwandentschädigung für die Trainerin an.

Frau Konieczny ist ausgebildete Übungsleiterin für Sport, Prävention und Gesunderhaltung für Ältere.

Sitzgymnastik Angelika Konieczny 0 15 14 / 4 55 73 90
wak-konieczny@t-online.de

Sitzgymnastik im wb-forum, Rembrandtstraße 1

Immer dienstags findet von 10.00 bis 11.00 Uhr die Sitzgymnastik unter Leitung von Manuela Laugisch statt.

In der Stunde bietet Frau Laugisch Gleichgewichts- und Koordinationsübungen mithilfe von Geräten, Stäben, Bällen, etc. an.

Für die Übungseinheiten fällt lediglich eine Aufwandentschädigung für die Trainerin an.

Manuela Laugisch ist ausgebildete Trainerin.

Sitzgymnastik Manuela Laugisch 0 50 31 / 7 00 38 30
manuelalaugisch@gmx.de

„…wer rastet, der rostet“

Spätestens im Alter merken wir, dass dieser altbekannte Satz wahr ist und auch zutrifft. Das gilt sowohl für unsere Muskeln als auch für unser Gehirn.

Kommen Sie zu uns und trainieren Sie mit fröhlichen Menschen Ihr Gedächtnis, um es fit zu halten. Ich lade Sie herzlich ein!

Mein Name ist Anne Müller-Heit. Ich bin ausgebildete Gedächtnistrainerin. Wir treffen uns regelmäßig alle 14 Tage donnerstags im wb-forum in der Rem- brandtstraße 1. Ich freue mich auf Ihr Kommen.

Gedächtnistraining Anne Müller-Heit 0 50 33 / 9 81 97 94
anne.mueller-heit@gmx.de

Ihre Ansprechpartnerin

Frau Wegener - aktuell

Frau Wegener
0 50 31 / 95 45 28

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.